Aufgerockt mit Borte

Booorte! Was´n schönes, altes Wort! :)

Ich hatte da so einen schlichten, schwarzen Bleistiftrock erstanden.
Den konnte ich aber gar nicht tragen.
Hä? Zu klein gekauft?
Ne. Das liegt an meiner Körpergröße.
Ebenso wie viele Hosen passte mir der Rock in der Länge nicht, er hätte ca. 8 cm kürzer sein müssen, um an mir gut auszusehen. Als ich dann endlich die Zeit fand, mich mal privat an die Arbeit zu machen, fand ich einfaches Kürzen aber schon wieder langweilig.

Nach einem Rundblick durch die Werkstatt erspähte ich ein schwarzes Webband, das ich vor Urzeiten aus dem Kurzwarenrausch in München mitgenommen hatte und wusste, das isses. Feiner Gedöns-Laden im Übrigen, ein Besuch lohnt sich!

20150123_13125020150129_094837 Kopie

Zuerst aber wurde klassisch gekürzt und dann das übriggebliebene Reststück bearbeitet, um als Stufe wieder an den Rocksaum genäht zu werden. Die von außen sichtbaren Nähte wurden im Anschluss mit der schwarzen Borte überdeckt.

Ich finde das Kleidungsstück jetzt richtig ansprechend, ich mag´s echt leiden!
Muss mir nur immer vergegenwärtigen, dass ich in so einem Rock keinen Sprint hinlegen kann. ;)

Ich wünsche Euch einen guten Tag!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s