A bisserl Orga (= ein bisschen Orga)

+++ Werbung +++
Eigentlich für alle und alles diesmal. Aber muss ja auch einmal sein.

Urlaub 2018 Zwölfte Koje links Tina

So, Ihr Lieben, Sommerzeit – Urlaubszeit, ist ja nix Neues.

Ich nehme mir auch dieses Jahr ne Auszeit, was für Euch heißt, dass ihr in den Shops weiterhin einkaufen könnt, ich mich aber unter Umständen nicht zeitnah melden kann und die Ware erst nach meinem Urlaub verschicken werde – mit einer Ausnahme und die teile ich Euch gleich im nächsten Absatz mit!

Der letzte Versandtag vor meinem Urlaub ist der 28. Juli, mittendrin kann ich Euch, sofern die Ware bis dahin bezahlt ist, den 4. August 2018 anbieten. Ab dem 11. August geht alles wieder seinen gewohnten Gang und ich versende in den Zeiträumen, die im Artikelangebot angegeben sind.

Bitte achtet in dem Zuge, wenn ihr etwas erwerben wollt, unbedingt darauf, ob es sich dabei um einen vorrätigen Artikel handelt oder um einen, den ich auf Bestellung anfertige. Die Info hierzu findet ihr immer gleich oben im Angebot. Einen Artikel mit 14 Tagen Lieferzeit kann ich innerhalb eines Tages vor meinem Urlaub nicht mehr aus dem Ärmel schütteln. Aber nach meinem Urlaub gebe ich Gas und arbeite streng chronologisch und so zügig wie möglich die Bestellungen ab. Das ist versprochen!

Mit gleich zwei Veranstaltungen starte ich dann in den August.

Viertel Meile #5Am 12. August findet ihr mich auf dem Viertel Meile Designmarkt unter freiem Himmel auf dem Hamburger Spielbudenplatz auf St. Pauli bei hoffentlich herrlichem Sommerwetter. Ich werde da mit meinem Partner in crime cosmicshop und vielen anderen Ausstellern sein und habe vor, mir einen wunderbaren Tag mit euch zu machen!
Ich bringe Portemonnaies, Clipbörsen, Pinup Bags und Kelly Bags, Backgammons, Scherenetuis und Kulturtaschen mit. Was bei heißem Wetter ebenfalls nicht fehlen darf: Breenbüdel, die patentierten Kühlkissen mit action figures inside von Linda aus dem Nachmacher x. Und ein paar reduzierte Artikel nehme ich natürlich auch mit! Ich freue mich, wenn ihr vorbeikommt!

Schon am 25. August baue ich meinen Stand im Oberhafen zum Release des Legendary Girls And US Cars-Kalenders 2019 wieder auf.
Freut euch auf Vintage Cars, Livemusik von Rocksin, Speis und Trank von der Oberhafenkantine und Hobenköök sowie der einen und anderen Showeinlage der Burlesque-Tänzerin Belle la Donna. Und freut euch auf meine Kollegen und mich von der Händlermeile!

Girls and legendary US Cars 2019

Da die Verkaufsplattform, die mir meine ersten Schritte in Sachen Onlineshop ermöglicht hat, zum 30. August schließen wird, werde ich ebenfalls im Laufe des Augusts komplett mit meinem DaWanda-Shop zu Etsy ziehen. Mein Etsy-Shop existiert bereits, wird aber erst nach und nach gefüllt werden. Bequem ist es aber insbesondere in der Umzugszeit, einfach in meinem Zwölfte Koje links-Shop zu stöbern, dort sind so gut wie alle erhältlichen Artikel aufgeführt.

Zum 30. August ist dann Schluss mit DaWanda. Wenn ihr noch einen DaWanda-Gutschein bei mir einlösen möchtet, könnt ihr das trotzdem bis zu diesem allerletzten Tag tun. Wir, Käufer wie Verkäufer haben nach diesem Termin noch 30 Tage Zeit letzte Käufe/Bestellungen abzuwickeln, das heißt alle Abwicklungstools stehen uns noch vollständig bis Ende September zur Verfügung.

Zwölfte Koje links Etsy Ankündigng

Tja, und dann schlage ich mit Etsy ein neues E-Commerce-Kapitel auf.  Da gibt´s wohl einiges neu zu sortieren und Neues zu lernen, aber ich sehe dem Ganzen mit einer Mischung aus Spannung und Gelassenheit entgegen. Denn viel blöder als von einer Verkaufsplattform mit einer Frist von gerade einmal acht (!) Wochen abserviert zu werden, kann´s eigentlich nicht kommen. Was bleibt, ist ein Gefühl, als würde man von den Verantwortlichen nicht als echtes Gewerbe betrachtet, sondern als jemand, der über die Jahre ein bisschen Online-Kaufmannsladen spielen durfte.

Aber wie sagte schon Franklin D. Roosevelt?

A smooth sea never made a skillful sailor.

Damn right.

Alive and kicking

Naja, es hat dann doch etwas länger gedauert…sich einen ganzen Monat hier nicht zu melden…Asche auf mein Haupt!
Vor dem Urlaub war ich ja doch reichlich geschafft und vom Wetter genervt, obwohl ich noch ein paar Wochen zuvor meinte, ich sei dieses Jahr gar nicht so richtig reif für ne Auszeit. Je näher  dann jedoch der Juli rückte, desto kaputter war ich. Die absolute Krönung waren dann die „Post-G 20-Wochen“: So eine unglaublich schlechte Stimmung in meiner Nachbarschaft, so viel Zoff, so viel Schwarz-Weiß-Denken! Ich war heilfroh als ich im Flieger saß.

Drei Wochen später hatte ich Sehnsucht nach Hamburg. :)

GLUS1

Und hier bin ich wieder!
Seit gut anderthalb Wochen  ist die Koje wieder bemannt und ich habe glücklicherweise schon bemerken dürfen, dass ich echt gut erholt bin. Ich habe die Shops aufgefüllt und werde Euch in absehbarer Zeit hier den ein oder anderen Artikel vorstellen.

Für Ursulas in Hamburg-Rissen ansässiges Geschäft kleinkariert-stoffversand darf ich Euch demnächst Nähbeispiele für einen wunderschönen beschichteten Baumwoll-Leinenstoff der japanischen Firma KOKKA präsentieren, worüber ich mich sehr freue. Ich bin nämlich schon seit einigen Jahren Kundin und das nicht nur gewerblich! Und KOKKA, meine Damen und Herren, das war vor sieben Jahren meine erste große Liebe in Sachen Japanstoffe!

Bis Dezember bin ich auch immer wieder ein bisschen auf Tour und ich freue mich sehr, wenn wir uns sehen! Die Termine könnt ihr der Sidebar entnehmen. Der nächste Termin wird im Hamburger Hanseviertel am 17. September stattfinden, aber losgegangen ist es bereits vergangenen Samstag und es hätte wirklich keinen besseren Marktauftakt nach dem Urlaub geben können!

Wie letztes Jahr habe ich bei der alljährlich stattfindenden Release-Party des ‚Girls & legendary US cars‘-Kalenders aus dem Hause SWAY BOOKS Koje-Produkte ausgestellt und war in sehr fröhlicher Gesellschaft neben meiner famosen Kollegin Miss Frida und einigen anderen Händlern such as old 50´s, Frau Lux, Bikers & BabesRockabilly Artworks, Sterling Gold, Doc Jensen Guzzi und Mein wunderbarer Hutsalon. Eventuell haben wir uns ja dort schon gesehen?!

Foto: Carsten ModrowFoto: Carsten Modrow

GLUS4GLUS2GLUS3GLUS5

GLUS8Foto: Amiage Uli Wingler

Und es hat nicht einmal geregnet! ;)

In diesem Sinne wünsche ich Euch eine gute Restwoche und ein famoses Wochenende! Bis denn dann, Ihr Seefrauen, Landgänger und Leichtmatrosen, ich freue mich, dass ich wieder hier bin!

Hochzeitsreise

img_20160910_121327-kopieLong time no see or hear, ich weiß! Manchmal hat man im nichtvirtuellen Leben eben einfach so viele Verpflichtungen und abgesehen davon auch so viel Feines zu tun wie z. B. auf tollen Hochzeiten von sensationellen Leuten eingeladen zu sein! ;)

Nun, die Brautleute von heute haben ja in der Regel schon alles, mit einem Mixstab oder Schnellkochtopf braucht man ihnen also nicht daherkommen. In diesem speziellen Fall war sogar gar nichts außer unserem Kommen gewünscht.

Aber ohne machen wir´s nicht. Also Geldgeschenk, ein Beitrag zur Hochzeitsreise. Naheliegend war da irgendetwas mit Autos und Dosen und ‚Just married‘, da ich ja auf Kuba so viele wunderbare alte US Autos geknipst hatte; und tatsächlich fand ich eine Aufnahme, die wunderbar passte: Aufgenommen am Malecón, der Uferpromenade von Havanna, mit einem Paar auf dem Rücksitz einer Limousine und sie sogar mit wehendem Haar!

Die Idee reifte, einfach statt Dosen Geldscheine hinten an die Stoßstange zu binden und so etwas Dreidimensionales aus dem zweidimensionalen Bild herauswachsen zu lassen.

Du brauchst dazu:

  • einen Bilderrahmen
  • einen Fotoausdruck eines Wagens in Rückansicht, optional mit Schriftzug
  • Cutter/Bastelskalpell
  • Satinbänder mit einer Länge von 30 cm bis 50 cm
  • Tesafilm und doppelseitig klebendes Klebeband
  • Geldscheine

Schneide mit dem Cutter vorsichtig oberhalb der Stoßstange eine ca. 1 cm breite und 1 mm bis 2 mm hohe Öffnung.

Binde nun jeweils an beide Enden der Bänder dreimal gefaltete Banknoten und fädele die zur Schlaufe geformte Mitte des Bandes vorsichtig durch den Schlitz an der Stoßstange. Wenn Du alle Bänder eingefädelt hast, fixiere sie mit einem Streifen Tesafilm, den Du vorher durch die Bänderschlaufen führst; so kann nichts mehr herausrutschen.

Nun musst nur noch das Bild ohne Glas- oder Kunststoffscheibe in den Rahmen gesetzt werden. Für einen guten Sitz habe ich den Fotoausdruck vorher noch mit doppelseitigem Klebeband auf der hinteren Spanplatte des Rahmens fixiert.

Fertig!

Vergrößerung mit Klick aufs Bild!

Just like Doc Brown and Marty McFly

IMG_20160827_201254

Zurück in die Zukunft: DeLorean auf der Kalender Release Party ‚Girls & Legendary US Cars 2017‘ von Sway Books im Hamburger Oberhafenquartier, August 2016 

Teufelsbraten

20160507_132202_2

Oldtimer und US Car Treffen Hamburg-Bramfeld, Mai 2016

Mit Autos ist es bei mir wie mit Wein: Entweder mir gefällt/schmeckt es oder eben nicht („Pscht, Tina, der Wein hat x € die Flasche gekostet!“). Ahnung habe ich von beidem tatsächlich nicht die geringste, aber ich trinke gern trockenen Weißwein und ein sechzig Jahre altes Auto würde ich auch gern einmal fahren, auch wenn man mir sicher zwei Keilkissen auf den Fahrersitz packen müsste, damit ich übers Lenkrad schauen kann.

Gestern habe ich nicht nur auf dem Oldtimer und US Car Treffen in Bramfeld gearbeitet, sondern auch 400 phänomenale Oldtimer aus den verschiedensten Jahrzehnten ab Baujahr 1986 ansehen dürfen.
Meinen Favoriten seht Ihr hier: Mattschwarz lackiert, mit Glitterdach, Weißwandreifen und diesen schnuckeligen Nebelleuchten (?  Neiiin, fragt mich NICHT, wie die heißen!), die wie kleine Stoßzähne aussehen. Ich sehe sie förmlich vor mir, die halbstarken Schurken, die in so einem Teufelsbraten früher über die Landstraße schaukelten…was für eine geile Schäsn*, wie der Bayer so sagt und auch so schreibt! ;)

*chaise, frz. Kutsche, regional benutzt für ‚altes Fahrzeug‘ bzw. ‚Automobil‘

In diesem Sinne noch einmal vielen Dank an Bernd, der das Treffen seit 2014 einmal jährlich veranstaltet. Hat großen Spaß gemacht!