Neuer Shopper ABSCHLEPPER eingelaufen!

Vorher noch Meldung machen, dann ist Feierabend, Jungs!      CIMG4289

Bei uns im Hamburger Hafen geht nichts ohne sie, wenn die großen Pötte ankommen: Die kleinen Schleppschiffe, die die Container-Giganten ziehend und schiebend an ihren Liegeplatz bugsieren. Guckt man von oben auf so ein Manöver, kann es einem schon vorkommen, als trippelte eine wendige Maus voran, gefolgt von einem schwerfälligen Elefanten.

Unseren neuen Biobaumwollshopper ABSCHLEPPER  kann man wunderbar klein zusammenfalten und in der Handtasche verstauen. Der stört dort nicht weiter, ist aber ein prima Helfer, wenn etwas spontan transportiert werden muss.
Ist doch herrlich, wenn man nicht auf Plastiktüten angewiesen ist, oder? Und schöner aussehen tut es auch! :)

Und wo gibt´s das praktische Teil? Bei der nachbarin in Hamburg-Eimsbüttel und bei Etsy im Onlineshop.

Wer eher mit Knallorange oder Olivgrün etwas anfangen kann: Einfach über das Kontaktformular melden.
Wi mok dat för Di, wir machen das für Dich!

Material: Biobaumwolle, GOTS-zertifiziert
Farbe: naturweiß
aktueller Aufdruck: Blau oder Pink
weitere Farben nach Absprache wählbar
ca. H 38 x B 34 cm, Bodentiefe 14 cm
Schulter Trägerlänge ca. 30 cm lang und 3,5 cm breit
Aufdruck: Lavendeldruck, handgedruckt
Maschinenwäsche bei 30°, Schonwaschgang

Hafenglück goes Museumsshop

Ja, ich freu´ mich schon, kann ich Euch flüstern… :D…

…denn ab heute gibt es unseren HAFENGLÜCK-Shopper im Museumsshop-Container der Freunde der Hamburger Kunsthalle!

Schick zusammengezimmert, flankiert von Blümchen und mit Blitzableiter versehen, wie man mir berichtete, stehen zwei Hafencontainer an der Ecke Glockengiesserwall/Ernst-Merck-Straße direkt am Hauptbahnhof und zwar von heute an bis zum voraussichtlichen Ende (ich will keine Elbphilharmonie-Witze an dieser Stelle hören!) der Modernisierungsarbeiten.

Im Container-Lädchen findet ihr Kunstbücher und Ausstellungskataloge, Postkarten, feines Hamburg-Gedöns, Mitbringsel und Dinge, die man vielleicht auch einfach lieber selber behält.

Die Kunsthalle ist im übrigen weiterhin geöffnet. Die aktuellen Ausstellungen findet ihr HIER.

Wenn ich mir das so ansehe…bin ich gerade ganz schön froh.

Shopper HAFENGLÜCK aus Biobaumwolle
handbedruckt im Transfer mit Lavendelöl
H 38 x B 34 cm, Bodentiefe 14 cm
Trägerlänge ca. 30 cm lang, Breite 3,5 cm

Yeeehaaaw, laaanges WE

IMG_0494 IMG_0495 IMG_0497 IMG_0499 IMG_0501 IMG_0504  IMG_0510 IMG_0511 IMG_0512 IMG_0514IMG_0492IMG_0517

Jo, was für ein cooles, entspanntes Wochenende!

Wir waren überall und nirgends, aber nicht aus Hamburg raus, weil wir uns das Warten im Stau ersparen wollten. Aber wenn es nicht gerade diesig war, gewittert oder wie aus Kübeln gegossen hat, waren wir trotzdem viel unterwegs: Bei unserer Uromi, 90 1/2 Jahre alt, zum Kochen, in Altona beim Fliegenden Gärtner, im Niendorfer Gehege, um beim Damwild und beim von uns so genannten Geisterhaus (welches ihr euch auch ansehen könnt und zwar im Tatortreiniger in der Folge Auftrag aus dem Jenseits) umherzustromern, und im Öjendorfer Park in Hamburgs Osten, um den dortigen See zu umrunden.
Wir haben gegrillt, Eis und Erdbeeren gefuttert, Uromis ELNA-Nähmaschine, die von nun an in der Grundschule unseres Sohnes genutzt wird, wieder zum Laufen gebracht, haben aus unserer Küche heraus ausgiebig Blitzpfeile beobachtet und Donnergrollen geortet, hatten Übernachtungsbesuch und haben angefangen True Detective (whoaheyyyyy…bedeutungsschwangeres Schweigen) zu gucken.

…und am Hamburger Hafen…
…war ich nicht, aber dafür haben Anja und ich beschlossen, unser Gemeinschaftsprodukt HAFENGLÜCK auch mit blauem Aufdruck anzubieten. Also habe ich gedruckt und morgen werde ich neben den Kundenaufträgen auch Henkel annähen. Ab morgen Abend ist das blaue HAFENGLÜCK dann online. ;)

Habt noch einen guten Abend und einen gediegenen Start in die kurze Woche! Ich lege jetzt noch einmal die Beine hoch und stecke die Nase in ein Buch. Ich trinke auch noch ne Weinschorle dazu, denke ich.

Ahoi und bis denn dann, ihr Seefrauen, Landgänger und Leichtmatrosen!

Die Tina

Kleines Hafenglück für unterwegs

Oh, was war ich gespannnt, wie er ankommen würde!

Letzten Samstag hatte der Baumwollshopper HAFENGLÜCK, die neue Gemeinschaftsproduktion von Cosmic Shop und Zwölfte Koje links, seinen Einstand. Anja lieferte das Design und ich konnte  mich einmal mehr mit Lavendelöl austoben.

Wir haben uns für ein großzügiges Format aus Biobaumwolle entschieden. Mit seinem Boden von 11 cm bietet der Shopper nämlich ne Menge Platz für Wocheneinkäufe, Badesachen oder Flohmarktfunde. Und abgesehen davon lässt er sich super „wegfalten“ und in der Handtasche verstauen.

  • 100% Organic Cotton, zertifiziert
  • Format ca. 42 x 35 cm
  • Trägerlänge Schulter ca. 60 cm
  • Trägerlänge Handgriff ca. 19 cm
  • Maschinenwäsche bei 30° im Schonwaschgang
  • Aufdruck: Lavendeldruck in pink, handgedruckt

15824a05554fcc7d3254802e54ffc2f2.image.360x539 3c243d67dcbca94f02115a717ba985da.image.360x495

Am Samstag kam er zu unserer großen Freude gut an (dankedankedanke!), sodass er nun mit uns über die Märkte tingeln wird. Er ist aber selbstverständlich auch über den Onlineshop von Cosmic Shop zu beziehen.

CIMG3191      CIMG3203

CIMG3225      CIMG3277

Ich bin nicht unzufrieden und wünsche euch eine sonnige, luftige Woche mit viel Draußensein!
Ahoi, bis denn dann! :)

¡Oiga, Salamanca!* Ich versuche mich an T-Shirt-Schablonendruck

*span. für „He, Salamanca!“

Überfällig: Schablonendruck mit Freezer Paper, dem beschichteten Einwickelpapier aus den USA!
Frau Pelant, meine schmerzlich vermisste Kollegin aus dem Nähzimmer, hatte mir vor einigen Monaten davon berichtet und ich wollte es gerne ausprobieren, sobald mir ein passendes Motiv eingefallen war.

Nun hat meine bessere Hälfte bald Geburtstag und da wir beide immer noch von der einmalig guten Serie Breaking Bad zehren, kam mir in den Sinn, das Konterfei eines der Protagonisten, Victor Salamanca, auf ein Jersey-T-Shirt zu bringen (den hier gezeigten Effekt, ein Foto ausschließlich in seinen Hell- und Dunkelanteilen wiederzugeben, erhält man über den Photoshop-Zeichenfilter „Stempel“).

Für die Erstellung der Schablone und den Druck braucht ihr folgendes:

– Freezer Paper
– Bügeleisen
– Pappe
– Bleistift
– Tesa oder Malerkrepp
– Cutter oder Skalpell (bei einfachen Motiven tut´s natürlich die Schere)
– Stofffarbe für helle oder dunkle Stoffe
– kleine Plexiglasscheibe oder ähnlich glatten Untergrund
– Gummirolle
– Pinsel
– optional Schneidematte

1. Zuallererst empfehle ich, den zu bedruckenden Stoff einmal in der Waschmaschine zu waschen, damit eventuelle Rückstände von Mitteln der Textilindustrie ausgewaschen werden.
2. Auf eine Kopie der Druckvorlage das Freezer Paper mit der beschichteten Seite nach unten legen und die Vorlage mit Tesafilm fixieren, damit beim Abpausen nichts verrutschen kann.

CIMG2716    CIMG2664

3. Motiv mit einem Bleistift abpausen und im Anschluss alle Partien, die gedruckt werden sollen vorsichtig mit dem Cutter ausschneiden. Wer keine Schneidematte besitzt, kann einfach eine dicke Pappe als Unterlage verwenden.
4. Hat man, wie in meiner Vorlage, innerhalb der zu bedruckenden Flächen kleine Felder, die nicht bedruckt werden sollen, so muss man diese ebenfalls vorsichtig mit dem Cutter ausschneiden und für den Druck aufbewahren.

CIMG2666    CIMG2667

5. Die Vorlage von der fertigen Schablone aus Freezer Paper ablösen und die Schablone mit der beschichteten Seite nach unten auf dem zu bedruckenden Stoff platzieren.
6. Mit dem Bügeleisen auf Stufe II die Schablone auf den Stoff aufbügeln; ggfs. die ausgeschnittenen Kleinteile mithilfe der kopierten Vorlage an der richtigen Stelle platzieren und ebenfalls auf den Stoff bügeln.

CIMG2668    CIMG2669

7. Unter den zu bedruckenden Stoff eine Pappe legen, damit keine Farbe auf die darunterliegende Stoffschicht oder die Tischplatte gelangen kann. Die Stofffarbe umrühren und ein wenig davon auf die Plexiglasscheibe aufbringen. Dann mit der Gummirolle darüberwalzen und die Farbe vorsichtig mit der Gummirolle auf den Stoff aufbringen. Bei den kleinen Aussparungen  musste ich den Pinsel zuhilfe nehmen, da sich die Kleinteile durch den Walzendruck gelöst hätten. Beim nächsten Mal probiere ich es mit einer Schaumstoffwalze.
8. Schablone zügig nach dem Auftragen der Farbe vorsichtig vom Stoff lösen.

CIMG2675    CIMG2678

9. Stoff gut trocknen lassen und den Schablonendruck im Anschluß von links mit dem Bügeleisen ca. fünf Minuten bügeln.

CIMG2682

Et voilá: Mein erstes T-Shirt! It ain´t perfect, but I like it! :)

P.S. Wer diese Art von Schablonendruck gerne selbst ausprobieren, aber keine ganze Rolle Freezer Paper kaufen möchte, der möge einmal HIER bei aennie nähen.häkeln.stricken. [für. jungs.] im Blog nachsehen. Sie hat sich ihr eigenes kostengünstiges Freezerpaper gebastelt. Und der Druck damit hat ganz wunderbar funktioniert!