AGB

1. Allgemeines
Vorliegende Allgemeine Geschäftsbedingungen gelten für alle Beziehungen (Leistungen) zwischen Zwölfte Koje links und dem Aufgtraggeber. Die Auftragserteilung gilt als Anerkenung dieser Bedingungen. Änderungen behalten wir uns vor.

2. Angebote
Die Angebote sind bezüglich Preis und Ausführung zeitlich freibleibend und unverbindlich.

3. Preise
Grundlage für die Rechnungslegung sind die gültigen Preise im Internet unter http://zwoelftekojelinks.dawanda.com. Die Preise verstehen sich wie angegeben in Euro.

4. Bezahlung
Die Bezahlung erfolgt per Überweisung, per Paypal, in bar oder mit DaWanda-Gutschein. Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum von Zwölfte Koje links.

5. Lieferung
Bei persönlicher Lieferung der Ware innerhalb Hamburgs fällt eine Lieferpauschale von 10 € an, die bei der Übergabe in bar zu entrichten ist.

6. Erfüllungsort und Gerichtsstand
Erfüllungsort für die beiderseitigen Verpflichtungen aus dem Vertragsverhältnis ist Hamburg. Die Parteien vereinbaren für alle etwaigen sich aus dem Vertragsverhältnis ergebenden Streitigkeiten Hamburg als örtlich zuständiges Gericht.

Widerrufs- oder Rückgabebelehrung

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief oder E-Mail), telefonisch oder – wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird – durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312g Abs.1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Ware.

Der Widerruf ist zu richten an:

Zwölfte Koje links
Christina Rüttinger
Gustav-Falke-Str. 12
20144 Hamburg
tina@zwoelftekojelinks.com
Tel.: 040 – 422 71 23

Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (wie z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie in soweit ggf. Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung, wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre, zurückzuführen ist. Im Übrigen können Sie die Wertersatzpflicht vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie ein Eigentümer in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt.

Paketversandfähige Sachen sind zurückzusenden. Sie haben die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten Ware entspricht. Unfreie Rücksendungen werden nicht angenommen. Für Verlust oder Beschädigung der Sache bei unversichertem Versand wird keine Haftung übernommen.

Ende der Widerrufsbelehrung

Ausnahmen vom Widerrufsrecht

Dieses Recht besteht nicht bei Fernabsatzverträgen zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind oder die auf Grund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind oder schnell verderben können oder deren Verfalldatum überschritten würde.