Alive and kicking

Naja, es hat dann doch etwas länger gedauert…sich einen ganzen Monat hier nicht zu melden…Asche auf mein Haupt!
Vor dem Urlaub war ich ja doch reichlich geschafft und vom Wetter genervt, obwohl ich noch ein paar Wochen zuvor meinte, ich sei dieses Jahr gar nicht so richtig reif für ne Auszeit. Je näher  dann jedoch der Juli rückte, desto kaputter war ich. Die absolute Krönung waren dann die „Post-G 20-Wochen“: So eine unglaublich schlechte Stimmung in meiner Nachbarschaft, so viel Zoff, so viel Schwarz-Weiß-Denken! Ich war heilfroh als ich im Flieger saß.

Drei Wochen später hatte ich Sehnsucht nach Hamburg. :)

GLUS1

Und hier bin ich wieder!
Seit gut anderthalb Wochen  ist die Koje wieder bemannt und ich habe glücklicherweise schon bemerken dürfen, dass ich echt gut erholt bin. Ich habe die Shops aufgefüllt und werde Euch in absehbarer Zeit hier den ein oder anderen Artikel vorstellen.

Für Ursulas in Hamburg-Rissen ansässiges Geschäft kleinkariert-stoffversand darf ich Euch demnächst Nähbeispiele für einen wunderschönen beschichteten Baumwoll-Leinenstoff der japanischen Firma KOKKA präsentieren, worüber ich mich sehr freue. Ich bin nämlich schon seit einigen Jahren Kundin und das nicht nur gewerblich! Und KOKKA, meine Damen und Herren, das war vor sieben Jahren meine erste große Liebe in Sachen Japanstoffe!

Bis Dezember bin ich auch immer wieder ein bisschen auf Tour und ich freue mich sehr, wenn wir uns sehen! Die Termine könnt ihr der Sidebar entnehmen. Der nächste Termin wird im Hamburger Hanseviertel am 17. September stattfinden, aber losgegangen ist es bereits vergangenen Samstag und es hätte wirklich keinen besseren Marktauftakt nach dem Urlaub geben können!

Wie letztes Jahr habe ich bei der alljährlich stattfindenden Release-Party des ‚Girls & legendary US cars‘-Kalenders aus dem Hause SWAY BOOKS Koje-Produkte ausgestellt und war in sehr fröhlicher Gesellschaft neben meiner famosen Kollegin Miss Frida und einigen anderen Händlern such as old 50´s, Frau Lux, Bikers & BabesRockabilly Artworks, Sterling Gold, Doc Jensen Guzzi und Mein wunderbarer Hutsalon. Eventuell haben wir uns ja dort schon gesehen?!

Foto: Carsten ModrowFoto: Carsten Modrow

GLUS4GLUS2GLUS3GLUS5

GLUS8Foto: Amiage Uli Wingler

Und es hat nicht einmal geregnet! ;)

In diesem Sinne wünsche ich Euch eine gute Restwoche und ein famoses Wochenende! Bis denn dann, Ihr Seefrauen, Landgänger und Leichtmatrosen, ich freue mich, dass ich wieder hier bin!

I´m off!

Urlaub 17 englisch

:)

Bis in drei Wochen!

Reduzierte Sommerware

Summer Sale 17

Der Sommer ist ja bisher ne echte Achterbahnfahrt, aber es hilft ja nix, müssen wir das Beste draus machen. Ich flitze gleich noch einmal im Hoodie auf den Balkon, die letzten Sonnenstrahlen einfangen! ;)

Im DaWanda-Shop ist nun einiges hübsch reduziert. Ihr findet dort von großen Umhängetaschen bis zu kleinen Etuis fast alles! Des Weiteren sind immer noch ein paar Oldies hier auf der Seite in Reduziertes. Falls Euch sowohl im DaWanda-Shop als auch hier auf der SALE-Seite etwas gefällt, schreibt mir eine kurze Nachricht, das packen wir dann einfach zusammen!

Neu: Koje zu Schnäppchenpreisen

Reduziertes

Nicht ganz neu, aber jetzt auch hier!

Es gibt in meinem Onlineshop auf DaWanda von Zeit zu Zeit eine SALE-Sektion, in der man Einzelstücke aus älteren Kollektionen zu Schnäppchenpreisen erwerben kann.
Ich habe mich nun dazu entschlossen, Euch hier unter Reduziertes Artikel anzubieten, die ihre Zeit im Shop und im Schaufenster der Schneiderei hatten, sozusagen ein kleines Outlet oder nennen wir es Flohmarkt mit Neuware. ;).

Ich habe noch kein Shop-System eingerichtet, was man mir verzeihen möge, habe aber versucht, es Euch so bequem wie möglich zu machen: Wenn Euch ein Artikel interessiert, nutzt den KONTAKT-Button unter dem jeweiligen Angebot und gebt in Eurer E-Mail das Betreff-Kürzel an. Auf Wunsch schicke ich auch gerne noch weitere Abbildungen und Detailaufnahmen!

Wenn eine Kaufentscheidung gefallen ist, erhaltet Ihr von mir eine Rechnung im pdf-Format per E-Mail. Bezahlt werden kann per Banküberweisung oder Paypal.
Dein Artikel wird spätestens einen Tag nach dem Zahlungseingang an Dich versendet.

Es gelten auch hier meine AGB inklusive Widerrufsrecht.

Wollt Ihr mal gucken, ob etwas für Euch dabei ist? ;)

SALE Clutch Handtasche Accessoires

Ich wünsch Euch viel Spaß beim Stöbern!

Die Koje ist kein Hobby!

Ich muss da mal etwas loswerden: Es gibt einen Beitrag in diesem Blog, der ziemlich regelmäßig Auftragsanfragen nach sich zieht und zwar ist es dieser. Tatsächlich ist es so, dass kein einziges der offiziellen Koje-Produkte so viele Anfragen bekommt wie das Schnuller-Utensilo, das ich vor knapp drei Jahren einmalig für eine Kindertagesstätte angefertigt habe.

Ich antworte daraufhin recht ausführlich mit Angabe der  voraussichtlichen Arbeitszeit, meines Stundensatzes  sowie der Materialkosten bzw. gebe Einkaufstipps hochwertige Wachstücher betreffend, damit die Interessentin sich einen Überblick verschaffen kann.

Eine Antwort, dass ob des Preises noch einmal Rücksprache gehalten werden muss, habe ich bislang nur von einer einzigen Interessentin erhalten. Ansonsten nicht einmal eine Rückmeldung á la  „Danke für die Info, aber das sprengt unser Budget“. Also gehe ich mittlerweile davon aus, dass mein Stundensatz als völlig überzogen betrachtet wird.   Ja, ein Schnuller-Utensilo ist definitiv kein Schnäppchen, aber meine Arbeit ist das wert.

Als Kleinunternehmen, das Gewinn abwerfen soll, bin ich nicht gewillt eine andere Preispolitik  zu betreiben.
Außer einem 450 €-Job, mit dem ich meinen Krankenkassenbeitrag und die Miete für meinen Arbeitsplatz in der Schneiderei bestreite, ist Zwölfte Koje links meine einzige Einnahmequelle. Ich lebe davon. Nicht auf großem Fuß, aber meistens sehr ausgeglichen und zufrieden. Wer der Meinung ist, ich könnte es mir leisten, mir allerhöchstens den aktuellen Mindeststundenlohn von 8,50 € auszuzahlen und einen Artikel, für den ich zweieinhalb Stunden Arbeitszeit einrechnen muss, für 29,90 € inklusive Materialkosten anzufertigen, der möge bitte von Anfragen absehen.

No hard feelings, überhaupt nicht, aber bitte vergegenwärtigt Euch, dass meine Arbeit kein Hobby ist, bei dem ich es mir herausnehmen kann, am Monatsende mit Plus/Minus Null dazustehen.

Da ich versuche, nach Möglichkeit immer genau hinzuhören und keine hörbare bzw. in diesem Fall lesbare Reaktion schließlich auch als Antwort gewertet werden kann, habe ich mir eine sehr viel günstigere Lösung für das Schnuller-Herumflieg-Problem in Kindertagesstätten überlegt: Statt der aufwendigeren Einstecktaschen  kann ich auch farbige Ripsbänder  auf dem Wachstuch aufnähen, die durch Anbringung eines Druckknopfes eine Schlaufe bilden, in die der Schnuller „eingehängt“ werden kann. Dies setzt voraus, dass der Schnuller entweder an einem Schnullerband hängt oder einen Greifring hat. Namensschilder können z. B. auf Washi Tape geschrieben werden, das sich auch von Wachstuch rückstandslos wieder ablösen lässt.
Kosteneinsparung gäbe es auf diesem Weg nicht nur durch eine geringere Anfertigungszeit, sondern auch durch Einsparung an Material. Und ein Unikat habt Ihr trotzdem!

Wäre das eine Alternative?
Gebt mir gern ein Feedback!

20170121_092652-kopie

Eine Übersicht, welche Kosten in die Preiskalkulation mit einfließen müssen, um als gewerbliche Handmaid über die Runden zu kommen, findet Ihr HIER.